Prof. Dr. Hans-Peter Dürr

  • Bio:

    Ausbildung:

    promovierte nach dem Studium der Physik in Stuttgart (Dipl.-Phys. 1953) an der University of California in Berkeley bei

    Edward Teller (Ph.D. 1956) und habilitierte sich 1962 an der Universität München.

    Beruflicher Werdegang:

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Werner Heisenberg 1958-1976. Gastprofessor in Berkeley, Kalifornien und Madras, Indien

    1962. Wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik 1963–. Apl. Professor an der

    Universität München 1969. Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik 1978-1980 und

    des Werner-Heisenberg-Instituts für Physik 1971, 1978-1980, 1987-1992, Stellvertretender Geschäftsführender Direktor des

    Max-Planck-Instituts für Physik (Werner-Heisenberg-Institut) 1972-1977, 1981-1986, 1993-1995, Emeritierung 1997.

    Forschungsgebiete:

    Kernphysik, Elementarteilchenphysik, Gravitation und Erkenntnistheorie (mehr als 100 Veröffentlichungen).

    Allgemeine Arbeitsgebiete:

    Internationale Zusammenarbeit, Verantwortung des Wissenschaftlers, Gesellschaftspolitische Fragen, 1954-, , Energie 1977,

    Abrüstung und Friedenssicherung, Ökologie und Ökonomie, Entwicklung, Gerechtigkeit 1983-, Philosophische und

    erkenntnistheoretische Fragen 1985 ; (mehr als 300 Veröffentlichungen).

Mind Award
Für Bewusstsein und Bildung



Sonntag 5.5 Ehrenpreisverleihung des Mind Award an Prof. Dr. Fritz - Albert Popp

Hans-Peter Dürr

Gerald Hüther

Kongress Erfahrung Trailer